Pages Menu
Categories Menu

Gepostet by on 25. Oktober 2012 in 2012 | Keine Kommentare

5-Tages-Tour in 3 Ländern

5-Tages-Tour in 3 Ländern

Gleich nach unserer Tour sind wir zu unserem Luxusurlaub nach Sirmione aufgebrochen, deshalb gibt es den Bericht erst jetzt.  😳

Zu viert sind wir zu dieser Herbsttour trotz schlechter Wetterprognose gestartet. Das Wetter war aber deutlich besser als vorausgesagt.

Die Teilnehmer

  • Guru Manfred (VFR) als Reiseleiter, der die Truppe umsichtig angeführt hat
    “Guru” ist ein von uns verliehener Ehrentitel, für seine stets perfekt zusammengestellten und mit Schmankerln versehenen Touren
  • Hermann
  • Maria und ich

Wie vom Guru bereits gewohnt, waren auch auf dieser Tour einige „Schmankerl“ eingebaut; dazu gehört auf jeden Fall die Fahrt auf den Monte Simeone. Die Strasse war durch das Unwetter in der letzten Nacht mit Laub, Ästen und Steine ziemlich verschmutzt. Eine echte Herausforderung, aber das Wetter war bestens. Toll war auch die Fahrt auf den Mangart-Pass.  😉

 

 

Route

Ich frage mich immer öfter: Wie schafft Manfred – der Guru – es, stets so tolle Routen zusammen zu stellen.  😀

1. Tag (449 km)

Galli > Windischgarsten > Triebener Tauern – Neumarkt – Hüttenberg – Brückl – Klagenfurt > Ferlach (Mittagessen) – Schaidsattel – Paulitschsattel / Seebergsattel > Bled

Übernachtung im 4 Sterne Hotel in Rimo.
Die letzten 30 Kilometer regnete es.

2. Tag (139 km)

Morgens bei Regen fuhren wir auf die Burg zur Besichtigung – der Regen hatte aufgehört.

Tarvis > Pontebba (Mittagessen) > vor Tolmezzo Auffahrt auf den Aussichtsberg der Spitzenklasse Monte San Simone > Tolmezzo

Die Strasse auf den Monte San Simone wäre eine, auf der eine nicht umgebaute Goldwing sicherlich das Kühlwasser zum kochen bringen würde. 😉

3 Nächte im

Hotel La Rosa Tolmezzo
Via Paluzza, 62
33028 Tolmezzo

Preislich o.k. – as Frühstück ist nicht berauschend.

3. Tag (145 km)

Tolmezzo (etwas Regen) > daher ab in den sonnigen Süden nach San Daniele (Mittagessen mit super San-Daniele Schinken) –Tarcento > Passo di Tanamea > Sella Carnizza > Tolmezzo

Eine Tour bei sehr schönem Wetter mit vielen tollen Kurven.

4. Tag (22 km)

Tolmezzo >Sella Chianzutan > über engste, kurvenreiche Straßen ins Nachbartal > Passo di Monte Rest > Passo del Pura > Sella di Razzo (1800m) > Prato Carnico (Mittagessen) > Monte Zoncolan (1750m) dessen Tunnel jetzt betoniert sind, kein Problem mehr – Comeglians > Tolmezzo

Eine sehr schöne Tour – eh klar, wenn’s der Guru ausgetüftelt hat.  😉

5. Tag (ca. 400 km)

Tolmezzo > Sella Nevea – Predilpass > Mangart bei bestem Wetter (2000m/Ausichtsberg der Höchstklasse) – Vrisicpass – KranskaGora (Mittagessen) – Wurzenpass – Villach > Ossiachersee >Turracherhöhe – Sölkpass – Liezen > Gallneukirchen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.